Rheinbreitbach

Geschichte der Burgbläser Rheinbreitbach

Die Geschichte der Burgbläser ist untrennbar mit der Geschichte des 1950 gegründeten Tambourcorps verbunden. Nachdem nach 25 Jahren zur Verbesserung der musikalischen Qualität Karl Leger aus Rhöndorf die übungsleitung übernahm, liebäugelte man bereits damals mit der Gründung eines Bläsercorps.

Als Karl Leger 1976 plötzlich und unerwartet verstarb, wurde die Idee, ein Bläsercorps zu gründen, wieder aufgegriffen, und Willi Richarz aus Orsberg übernahm die übungsleitung. Die offizielle Gründung erfolgte auf einer Versammlung am 05.03.1976 im Restaurant "Zur Mühle". Im selben Jahr folgten schon die ersten Auftritte, jedoch ohne eigenen Namen. Erst 1977 wurde durch einen vereinsinternen Wettbewerb der Name "Musikverein Burgbläser Rheinbreitbach" eingeführt.

Der Verein erfreute sich immer größerer Beliebtheit, sodass wir ab 1978 auch bei Karnevalszügen aktiv wurden und die KG „Me haalen et us“ uns als Sitzungskapelle einsetzte. Ab 1980 spielten wir auch auf dem neu gegründeten Parkfest. In diesem Jahr hob Willi Richarz nach fast 15 Jahren zum letzten Mal offiziell den Taktstock. Bis zu seinem Tod im Jahre 2009 war er dennoch für uns da, nicht nur, wenn Not am Mann war! Jetzt dauerte es eine Zeit bis wir im Jahre 1993 in Guido Trommeschläger einen neuen engagierten Dirigenten gefunden hatten. Die Burgbläser reisten nun durch die Lande, besuchten große Städte wie London oder Paris und trafen auf großartige Persönlichkeiten wie den Arbeits- und Sozialminister Norbert Blühm.

Die Burgbläser im Jahre 2000
Die Burgbläser im Jahre 2000

Dann kam das Jahr 2001. Dieses Jahr war für die Burgbläser nicht irgendein Jahr. Nein, es war das Jubiläumsjahr, denn wir wurden 25 Jahre alt. Für diesen Feierlichen Festakt wurde ein Festkonzert auf die Beine gestellt, dessen Repertoire den Bogen von "Carmen" und "Aida" über "ABBA" und "Simon and Garfunkel" bis "My fair lady" und "James Bond" spannte. Das Konzert wurde ein voller Erfolg und es wurde die Idee geboren in kontinuierlichen Abständen solcher Art Konzerte zu veranstalten. Seitdem findet alle 2 Jahre das mittlerweile weit über die Grenzen bekannte Burgbläserkonzert statt.

Eigentlich hätte es so weiterlaufen können, doch 2008 gab Guido Trommelschläger bekannt, dass er seinen Dirigentenstab abgeben würde. Verzweifelt suchte man einen Nachfolger, der erst durch einen Tipp des ehemaligen Dirigenten Trommelschläger gefunden wurde. Hans Günther Schröder wurde 2009 neuer Dirigent der Burgbläser Rheinbreitbach.

In diesem Sinne blicken wir zuversichtlich auf noch hoffentlich viele musikalische Jahre in der Zukunft. Unsere Aktivitäten sind ein schöner Ausgleich für die intensive Proben- und Auftrittsarbeit, aber auch Ausdruck der Freundschaft und Geselligkeit innerhalb des Vereins.

"Musik verbindet!", heißt unsere Devise, welche uns Bugbläser zu einem Verein macht, indem Jung und Alt gemeinsam an einem Strang ziehen.

Nächster Termin:
Volkstrauertag, Rheinbreitbach am 18.11.2018 10:00 - 11:00 Uhr
Rollendes Atelier